Erstellt am 22. März 2015, 06:23

Vorarlberger Clubs gewannen HLA-Play-off-Duell mit Wien 2:0. Das Duell von Vorarlberg mit Wien in der 8. Runde des Oberen Play-offs der Handball-Liga Austria (HLA) ist am Samstag mit 2:0 an das "Ländle" gegangen.

Bregenz verbesserte sich mit einem 29:26-Heimsieg gegen West Wien an den Gästen vorbei auf Rang zwei, ein Punkt trennt die beiden Teams. Drei weitere Zähler davor liegt Hard nach einem 25:23-Erfolg bei den Fivers Margareten.

Die Bregenzer waren die meiste Spielzeit über in Führung, allerdings hielten die West Wiener bis rund 20 Minuten vor Schluss Tuchfühlung. Mit vier Toren zogen die Heimischen jedoch auf 21:17 davon und ließen sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen. In Wien lagen die Fivers nie in Front und schon bis zu fünf Treffer zurück. Nach dem 23:24 in der 54. Minute scheiterten sie aber bis zum Ende wiederholt am überragenden Hard-Goalie Doknic.

Die Entscheidung für Meister Hard brachte Roland Schlinger 27 Sekunden vor Schluss nach einem Fehlpass von Vitas Ziura. Schlinger gab im Anschluss an das Spiel im ORF-Interview bekannt, dass er sich schon vor einiger Zeit zum Rücktritt aus dem ÖFB-Team entschlossen habe. "Ich habe 13 schöne Jahre gehabt. Aber es ist Zeit, es den Jungen zu überlassen. Für mich ist es jetzt der richtige Schritt", sagte der Rückraumspieler über seinen Entschluss.

Im unteren Play-off fielen ebenfalls wichtige Entscheidungen. Linz sicherte sich mit einem 28:24-Heimsieg gegen Union Leoben Rang eins und wird im Viertelfinale auf den Dritten des Oberen Play-offs treffen. Rang zwei "unten" holte Schwaz Tirol mit einem 32:27 daheim gegen Bärnbach/Köflach, die Tiroler werden gegen den Zweiten "von oben" spielen. Der letzte Viertelfinalplatz ist noch zu vergeben.