Erstellt am 15. Oktober 2014, 12:33

Wallner erneut Vorarlbergs Landeshauptmann. ÖVP-Landesparteichef Markus Wallner ist am Mittwoch in der konstituierenden Sitzung des Landtags erneut zum Vorarlberger Landeshauptmann gewählt worden.

Der seit Dezember 2011 amtierende Wallner erhielt 23 von 36 Abgeordneten-Stimmen - damit konnte er sich nicht nur auf die Unterstützung der ÖVP- und Grünen-Abgeordneten verlassen, sondern erhielt auch eine Stimme der Opposition (FPÖ, SPÖ, NEOS).

Als Nächstes stand die Wahl der übrigen Mitglieder der Landesregierung an. Vorarlberg wird erstmals in seiner Geschichte eine schwarz-grüne Landesregierung erhalten. Außer Wallner, Grünen-Chef Johannes Rauch und seiner Stellvertreterin Katharina Wiesflecker werden wie bisher auch die ÖVP-Landesräte Karlheinz Rüdisser (Landesstatthalter), Erich Schwärzler, Christian Bernhard und Bernadette Mennel auf der Regierungsbank Platz nehmen.

Für Harald Sonderegger (ÖVP), zuletzt Kulturlandesrat, war nach dem Ergebnis der Landtagswahl - die ÖVP verlor ihre absolute Mehrheit - hingegen kein Regierungssitz mehr frei. Er wurde zu Sitzungsbeginn mit 21 von 36 Stimmen zum Landtagspräsidenten bestimmt. Damit wurde er nicht nur von den von den Oppositionsparteien abgelehnt, sondern auch von einem Abgeordneten aus den Reihen von ÖVP und Grünen.