Erstellt am 18. Juni 2016, 11:41

von APA/Red

WEGA-Einsatz wegen alkoholisiertem Fahrgast. Bis zu einem Einsatz der WEGA-Truppe der Wiener Polizei ging es Freitag gegen 22.00 Uhr, nachdem ein alkoholisierter Fahrgast in Wien-Döbling in einem Bus auffällig geworden war.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Herbeigerufene Polizeibeamte forderten den Mann zum Verlassen eines Linienbusses in Wien-Döbling auf. Nach mehrmaliger Aufforderung wurde der 36-Jährige plötzlich handgreiflich.

Die Polizisten setzten einen Pfefferspray ein. Der muskulöse Mann wollte den Bus trotzdem nicht verlassen, hieß es am Samstag seitens der Wiener Polizei. Mit Unterstützung der WEGA konnte der Beschuldigte schließlich aus dem Fahrzeug abtransportiert und in die Haftzelle überstellt werden.

Buchstäblich wilde Szenen haben sich am Freitagabend auch beim Wiener Westbahnhof abgespielt. Gegen 21.45 Uhr bedrohte ein Mann einen Passanten mit einem Messer bei der U-Bahnstation. Das Opfer entriss dem Tatverdächtigen das Messer.

Damit nicht genug, der Mann ging einfach weiter und verlangte von einer Frau eine Zigarette. Als die Passantin verweigerte, zückte der Mann einen Pfefferspray und sprühte der Frau ins Gesicht. Kurz danach wurde der 40-Jährige festgenommen. Die verletzte Frau wurde in ein Spital gebracht.