Erstellt am 22. November 2015, 10:20

WEGA nahm nach Morddrohung zwei Tschetschenen fest. Die Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) hat Samstagfrüh zwei Tschetschenen in einem Brigittenauer Gemeindebau festgenommen. Die beiden Männer sollen einen 48-Jährigen mit Mord bedroht haben. Da befürchtet wurde, die Verdächtigen könnten bewaffnet sein, kam die WEGA zum Einsatz, so Polizeisprecher Roman Hahslinger zur APA. Befürchtungen eines terroristischen Hintergrunds seien falsch.

Die Tschetschenen sollen ihr österreichisches Opfer mit einer Waffe bedroht haben, worauf dieses die Polizei alarmierte. Die WEGA stürmte die Gemeindewohnung am Kapaunplatz und nahm die Verdächtigen fest. Laut Hahslinger sei der Hintergrund rein kriminell, es seien auch keine "Bombenentschärfer" alarmiert worden, wie eine Tageszeitung berichtete.