Erstellt am 20. April 2015, 12:19

Weltweiter Start des "Wings for Life"-Run am 3. Mai. Am 3. Mai fällt der Startschuss zum "Wings for Life"-Run an insgesamt 35 Locations rund um den Globus.

In Österreich beginnt der Charity-Lauf, der zugunsten einer Privatstiftung für Rückenmarkforschung stattfindet, in St. Pölten bei der NV Fußballarena um 13.00 Uhr und führt bis in die Wachau.

Das Run-Event in Österreich ist laut Aussendung mit 7.000 Anmeldungen bereits ausverkauft. Ein "Catcher Car" wird 30 Minuten nach dem Start die Verfolgung aufnehmen und die Läufer von hinten einholen. Für all jene, die noch daran teilnehmen wollen, wird dies mittels kostenloser App ermöglicht.

Diese ist mit einer "Selfie Run Funktion" ausgestattet und simuliert das Catcher Car. Ein Start sei daher von überall möglich, wurde betont. Als Teilnehmer haben sich unter anderem prominente Sportler wie Marcel Hirscher, Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern und Benjamin Karl angesagt.

Die Privatstiftung "Wings for Life" wurde 2004 vom zweifachen Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner und Red Bull-Gründer Dietrich Mateschitz ins Leben gerufen. Auf der Homepage wird garantiert, dass 100 Prozent der weltweiten Startgelder, Renneinnahmen, Spenden und Sponsorengelder direkt in die Forschung fließen zu lassen.