Erstellt am 07. Juli 2015, 18:15

von APA Red

Wespenstich: Grazer erlitt allergische Reaktion. Ein 61 Jahre alter Grazer hatte am Dienstagnachmittag beim Wandern am weststeirischen Hirzmannn-Stausee nach drei Wespenstichen eine allergische Reaktion und das Bewusstsein verloren. Dies teilte der ÖAMTC mit.

 |  NOEN, APA (Archiv/dpa)

Der Mann wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins LKH Graz geflogen. "Spaziergänger haben den ohnmächtigen Mann gefunden", sagte ÖAMTC-Notarzthubschrauber-Pilot Peter Fleischhacker.

Der Grazer war bei einem Waldspaziergang nahe der Hirzmann-Sperre im Bezirk Voitsberg nach den Insektenstichen zusammengebrochen. Die Spaziergänger schlugen Alarm, der Rettungshubschrauber wurde angefordert.

"Wir mussten zweimal auf der schmalen Brücke landen", meinte Pilot Fleischhacker: "Das erste Mal, um den genauen Unfallort zu erfahren. Dann haben wir den Patienten mittels Tau vom Waldweg geborgen und sind noch einmal zur Brücke geflogen, um den Mann dort zu stabilisieren." Der Patient wurde mit dem C12 ins LKH Graz-West geflogen.