Erstellt am 10. März 2015, 17:17

von APA/Red

17-Jähriger nach tödlichem Messerstich flüchtig. Ein 17-Jähriger hat am Dienstag in einem AMS-Schulungszentrum in Wien-Liesing einen 21-jährigen Mann tödlich verletzt.

Das spätere Opfer besuchte in einem Schulungscenter des AMS einen Deutschkurs. In einer Pause traf der Afghane auf den 17-jährigen Burschen. Es kam laut Augenzeugen zum Streit, ehe der Jüngere mehrmals auf den Oberkörper des 21-Jährigen einstach. Der 17-Jährige ist auf der Flucht.

Laut Zeugen war es zwischen den Burschen immer wieder zu Streitereien gekommen. Ein Zeuge wollte noch schlichtend eingreifen, berichtete ein Polizeisprecher. Doch der jüngere Mann zog ein Messer - vermutlich aus Keramik - und stach mehrmals auf den Oberkörper seines Opfers ein. 30 Minuten lang versuchten Sanitäter vergeblich, den 21-Jährigen zu reanimieren.

Das Messer warf der Flüchtende weg. Es wurde sichergestellt. Von dem 17-Jährigen fehlte am späten Nachmittag noch jede Spur.