Brunn am Gebirge

Erstellt am 28. September 2016, 13:13

53-Jährige erstochen: Todesursache war Verbluten. Die 53-jährige Frau aus Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling), die am Dienstagvormittag tot in einer Wohnung in Wien-Favoriten aufgefunden wurde, ist laut ersten Obduktionsergebnissen an mehreren Messerstichen verblutet.

Tote Frau wurde erstochen  |  APA

Laut Polizei steckten noch zwei Messer in ihrer Brust. Die Frau erlitt mehrere tiefe Messerstiche im Hals- und Oberkörperbereich.

Ihr 47 Jahre alter Lebensgefährte, dem die Wohnung in der Laxenburger Straße gehört, gilt weiterhin als dringend tatverdächtig. Der gesuchte Lebensgefährte des Opfers ist nun aufgetaucht. Der 47-Jährige wurde reglos im Innenhof einer Wohnhausanlage in Wien gefunden. Anrainer hatten den Rettungsdienst verständigt. Eine Befragung des Tatverdächtigen ist derzeit nicht möglich.Gefunden wurde die Tote von ihrer Mutter und der Mutter ihres Freundes in einem Bett im Schlafzimmer.

Weitere Zeugen werden noch befragt

Die Frau und der 47-Jährige waren seit 13 Jahren ein Paar. Laut Zeugenaussagen soll das Paar eine "On-off-Beziehung" geführt haben. Zum Tatzeitpunkt sollen die beiden jedoch getrennt gewesen sein. Der 47-Jährige hat eine Ex-Frau und mit ihr eine 22-jährige Tochter.

Die Mutter des mutmaßlichen Täters und weitere Zeugen in seinem Bekanntenkreis sind bereits befragt worden. Zeugen aus der Familie des Opfers müssen noch befragt werden.