Erstellt am 21. September 2016, 12:53

Muslimin auf offener Straße attackiert. Eine 51-Jährige ist Dienstagfrüh in Wien-Favoriten auf offener Straße von hinten attackiert und niedergeschlagen worden. Einen diesbezüglichen Bericht des "Kurier"(Mittwochsausgabe) bestätigte Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

 |  APA (Webpic)

Die Kopftuch tragende Frau war demnach gerade auf dem Weg in die Arbeit, als sie in der Van-der-Nüll-Gasse auf Höhe des Paltramparks niedergeprügelt wurde.

Die Hintergründe sind laut Rossmann völlig unklar. Einen Raub oder Diebstahl schlossen die Ermittler aus. Laut "Kurier" vermutet die Familie der Österreicherin einen islamfeindlichen Hintergrund. Anhaltspunkte gibt es derzeit dafür aber nicht. Die Frau erlitt eine Platzwunde an der Stirn und blaue Flecken sowie Beulen. Eine niederschriftliche Einvernahme gab es bisher nicht, in einer ersten Befragung hatte das schwer schockierte Opfer nicht auf den islamfeindlichen Hintergrund Bezug genommen. Der Täter soll etwa 20 bis 30 Jahre alt und unter anderem mit einer beigen Jacke bekleidet gewesen sein.