Erstellt am 15. Juli 2015, 14:24

von APA Red

Güterzug mit leerem Personenzug kollidiert. Zwei Züge sind Mittwoch früh im Bahnhof Leopoldau in Wien-Floridsdorf kollidiert.

Zugsgarnituren kollidierten seitlich.  |  NOEN, APA

Der leere Personenzug befand sich auf einer Überstellungsfahrt von Meidling nach Floridsdorf, der Güterzug des privaten Unternehmens CargoServ war mit Kohle beladen. Die beiden Lokführer blieben unverletzt. Eine Untersuchungskommission müsse die Ursache erst klären, sagte ÖBB-Sprecher Christopher Seif.

Die beiden Züge waren kurz nach 8 Uhr bei einer Kreuzungsmöglichkeit im Bahnhofsbereich seitlich kollidiert, woraufhin die Garnituren teilweise entgleisten. Der Zugsverkehr im Bereich Leopoldau in Wien-Floridsdorf war am späten Mittwochvormittag weiterhin nur eingeschränkt möglich.

Der Betrieb zwischen Leopoldau und Süßenbrunn wurde einspurig geführt, die Gleise zwei und vier im Bahnhof Leopoldau waren gesperrt. "Der Verkehr wird ausgedünnt", sagte Seif. Rund ein bis zwei S-Bahnen zwischen Wolkersdorf und Floridsdorf fallen aus, bis die Gleise wieder freigegeben werden. Erwartet wurde dies für 16 Uhr.