Erstellt am 19. Dezember 2014, 09:17

von APA/Red

Australischer Fonds erwirbt Anteil an Flughafen. Der Flughafen Wien hat nun fix einen neuen Großaktionär: Der australische Fonds IFM erwarb über seine Tochter Airports Group Europe 6.279.000 Aktien der Flughafen Wien AG, das entspricht 29,9 Prozent des Grundkapitals.

Die Stadt Wien und das Land Niederösterreich halten jeweils 20 Prozent am Airport. Der verbesserte Angebotspreis von 82 Euro je Aktie werde den Aktionären, die das Angebot fristgerecht angenommen haben, spätestens am Dienstag, den 23. Dezember 2014, durch die Annahme- und Zahlstelle Zug um Zug gegen Übertragung der Aktien ausbezahlt, gab IFM Freitagfrüh bekannt. Die Flughafen-Aktie kostete zuletzt 81,5 Euro.

"Wir sind überaus zufrieden mit dem Ergebnis des Angebots und freuen uns über das rege Interesse der Anleger. Wir sehen uns darin bestätigt, ein faires und attraktives Angebot abgegeben zu haben", so Werner Kerschl, Investment Director von IFM Investors, laut Aussendung. Das Ziel sei ein "langfristiges und verantwortungsbewusstes Engagement" beim Flughafen Wien. Österreich stelle "ein überaus attraktives Investitionsfeld" dar.