Wien

Erstellt am 18. Oktober 2016, 11:29

von NÖN Redaktion

Handgranate auf Polizeiinspektion gebracht. Da staunten die Beamten nicht schlecht. Am Montag Nachmittag ging ein 44-jähriger Mann auf die Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße und legte eine Handgranate auf das Stehpult.

LPD-Wien, LPD-Wien

Sichtlich überrascht sperrten die Beamten sofort den Parteienraum und alarmierten die Spezialeinsatzkräfte. Später wurde die Splitterhandgranate abtransportiert. Bislang konnte nicht geklärt werden, ob es sich um eine echte oder nicht echte Granate handelt.

Bei Wohnungsräumung gefunden

Jedenfalls hatte der 44-Jährige das Relikt bei einer Wohnungsräumung gefunden und wollte sie zunächst auf einem Mistplatz der Stadt Wien abgeben. Schließlich brachte er sie zur Polizei.