Erstellt am 08. Januar 2015, 15:57

von APA Red

Vorbereitungen für Pegida-Kundgebung. Die deutsche Pegida-Bewegung dürfte nun offenbar auch auf Österreich überschwappen.

Der Wiener Ableger der Bewegung gegen die "Islamisierung des Abendlandes" plant für den 2. Februar um 18.30 Uhr eine erste Kundgebung, wie die "Wiener Zeitung" berichtete. Die geplante Demonstrationsroute führt vom Europaplatz beim Westbahnhof über die Mariahilfer Straße zum Museumsplatz.

Laut einem Eintrag auf der Facebook-Seite von Pegida Wien stehen die Organisatoren derzeit noch in der Planungsphase. Der Eintrag war schon am Dienstagabend, einen Tag vor den Anschlägen gegen die Pariser Zeitungsredaktion "Charlie Hebdo", veröffentlicht worden. Laut der Ankündigung sind die Organisatoren derzeit mit Behördengängen und dem Suchen von Ordnern und "diversen Gebrauchsgegenständen" wie Megafonen, Bühnen oder Transparenten beschäftigt. "Viele dieser Dinge wurden bereits erledigt und wir sind sehr nahe am Ziel", heißt es in dem Eintrag, der auf dem Facebook-Account von Pegida Wien veröffentlicht wurde.

Der Titel der Kundgebung lautet "Friedliche Bewegung der Bürgerbewegung Pegida Wien." Erwartet werden seitens der Veranstalter etwa 250 Personen. Angemeldet hat die Kundgebung eine Privatperson im Namen von Pegida Wien. Seitens der Polizei hieß es, man werde der Veranstaltung gegebenenfalls erhöhte Aufmerksamkeit schenken, immerhin findet drei Tage davor der "Akademikerball" in der Wiener Hofburg statt, gegen den ebenfalls Demonstrationen angemeldet wurden.