Wiener Neustadt

Erstellt am 09. September 2016, 16:34

Apollonia „Lona“ Murowatz 97-jährig verstorben. Am Freitag, 9. September, verstarb im Wiener Neustädter „Traude Dierdorf-Stadtheim“ die langjährige Nationalratsabgeordnete, Stadträtin und Ehrenringträgerin der Stadt Wiener Neustadt, Apollonia Murowatz, im 98. Lebensjahr.

Ehrenringträgerin Apollonia Murowatz
 

 
 |  Österreichisches Parlament

Murowatz, die von allen Zeit ihres Lebens nur „Lona“ genannt wurde, war in den 1970er-Jahren eine der prägendsten Figuren der Frauenpolitik unter Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky.

„Lona Murowatz hinterlässt in dieser Stadt eine große Lücke. Sie hat die Politik in Wiener Neustadt, aber auch weit darüber hinaus, viele Jahre lang geprägt und war auch nach ihrer aktiven Zeit immer ein kritischer Geist. Wir werden unserer Ehrenringträgerin stets ein ehrendes Andenken bewahren“, so Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger zum Tod von Lona Murowatz.

Biographie

  • Geb.: 8.2.1919, Filzmoos (Steiermark)
  • Beruf: Buchhandelsangestellte
  • Bildungsweg: Volksschule, Realschule

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates von Wiener Neustadt 1960 - 1980
  • Stadträtin für Kultur (Volksbildung) 1965 - 1968
  • Gemeinderätin von 1960 - 1965 und 1968-1980
  • Ehrenzeichen der Stadt Wiener Neustadt 1988
  • Ehrenring der Stadt Wiener Neustadt 1994
  • Abgeordnete zum Nationalrat, 7. 2.1968 - 30. 9.1981
  • Funktionärin der Österreichischen Kinderfreunde 1948
  • Mitglied des Frauenlandesausschusses der Privatangestellten
  • Vorsitzende des Frauenreferates im ÖGB Niederösterreich 1964
  • Mitglied des Bundes-Frauenkomitees und des Landes-Frauenkomitees von Niederösterreich (Stellvertretende Vorsitzende) 1968
  • Vorsitzende des Bezirks-Frauenkomitees und Bezirksobmann-Stellvertreterin der SPÖ Wiener Neustadt 1972