Erstellt am 25. Februar 2015, 10:02

von APA/Red

Zwei Kinder beim Wintersport verletzt. Zwei Kinder haben sich am Dienstag beim Wintersport in Vorarlberg verletzt, eines davon schwer.

Ein zwölfjähriger Bub wurde nach einem Sturz auf der Rodelbahn im Skigebiet Laterns-Gapfohl (Bez. Feldkirch) von drei Rodlern angefahren und erlitt dabei Prellungen und Schürfwunden im Kopfbereich. Eine Siebenjährige brach sich beim Aussteigen aus einem Übungslift im Bregenzerwald das Schienbein.

Die Rodler, die den Zwölfjährigen gegen 12.30 Uhr umgefahren hatten, blieben nur kurz stehen, setzten ihre Fahrt dann aber fort, ohne ihre Daten zu hinterlassen. Die Polizei bat die Beteiligten und etwaige Zeugen sich mit der Polizeiinspektion Rankweil in Verbindung zu setzen.

Die Siebenjährige blieb beim Aussteigen aus dem Schlepplift im Skigebiet Diedamskopf mit dem linken Bein am Liftbügel hängen und stürzte unglücklich. Sie wurde zum Arzt in Schoppernau (Bregenzerwald) gebracht.