Erstellt am 15. August 2015, 18:57

Würstchen am Herd: Steyrer aus verrauchter Wohnung gerettet. Polizisten haben Samstagmittag in Steyr einen schlafenden 42-Jährigen aus seiner völlig verrauchten Wohnung gerettet.

 |  NOEN, APA (Hochmuth)

Er hatte sich Würstchen gebraten und am Herd vergessen. Dann nickte er ein. Ein Mann, der zufällig in der Nachbarschaft zu Besuch war, bemerkte den Rauch und schlug Alarm, so die oberösterreichische Polizei.

Da der aufmerksame Zeuge selbst nicht in die Wohnung hineinkam, alarmierte er die Polizei. Die Beamten brachen die Türe auf und retteten den tief schlafenden Bewohner. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.