Erstellt am 09. Oktober 2015, 12:30

von APA/Red

Sonderfahrplan auf Bahnstrecke Salzburg-Freilassing. Nach der Wiederaufnahme des Zugverkehrs zwischen Salzburg und Freilassing sind am Donnerstag laut Angaben der Bundesbahnen bereits wieder rund 1.000 Fahrgäste über die Grenze gefahren.

Rund 1.000 Fahrgästen fuhren über die Grenze  |  NOEN, APA

Vom Normalzustand ist man bei den Beförderungszahlen aber weit entfernt. Wie ÖBB-Sprecher Rene Zumtobel sagte, sei etwa ein Drittel der Stammkunden zurückgekehrt. Am Freitag wurde die Frequenz der Züge etwas erhöht.

Züge verkehrten im Stundentakt

Zu den Hauptverkehrszeiten in der Früh zwischen 5.00 und 9.00 Uhr verkehren die Züge im Stundentakt, von 9.00 bis 23.00 Uhr gibt es einen Zweistundentakt. Nach wie vor fahren die Züge von Salzburg direkt nach Freilassing durch, Zwischenstopps an den S-Bahn-Haltestellen gibt es nur bei der Rückfahrt von Bayern.

Ein Sonderfahrplan für das kommende Wochenende kann auf der ÖBB-Homepage unter "Aktuelle Streckeninformation" angesehen werden. Offen ist laut Zumtobel derzeit noch, wann der Bahn-Fernverkehr nach München wieder aufgenommen wird.