Erstellt am 16. April 2016, 16:11

von APA/Red

Zwei Skitourengeher bei Lawine im Pongau verletzt. Fünf Skitourengeher sind am Samstagvormittag von einer Lawine im Salzburger Pongau mitgerissen und teilverschüttet worden.

 |  NOEN, APA

Im Bereich des Geiselkopfes in Sportgastein löste sich das Schneebrett. Zwei Personen wurden verletzt, davon einer am Knie so schwer, dass er nicht mehr selber ins Tal fahren konnte, berichtete die Salzburger Bergrettung.

Die sieben Skitourengeher aus Salzburg-Umgebung waren bei der Abfahrt vom Geiselkopf, als sie das Schneebrett auslösten. Der Abtransport des Schwerverletzten wurde schwierig: Ein starker Föhnsturm hinderte den Rettungshubschrauber Alpin Heli 6 zur Unglücksstelle zu gelangen. Mehrmals versuchte der Pilot vergeblich, zu den Lawinenopfern zu gelangen.

Die Bergrettung Bad Gastein machte sich auf Skiern zur Unfallstelle auf. Sie transportierten den Verletzten vom Berg ins Tal, wo er mit der Pistenraupe bis zum Parkplatz gefahren wurde. Die Rettung brachte ihn ins Krankenhaus Schwarzach.