Erstellt am 18. Januar 2015, 07:21

Ehepaar starb bei Wohnhausbrand. Zwei Todesopfer hat ein Wohnhausbrand im Waldviertel (Bezirk Zwettl) in der Nacht zum Sonntag gefordert.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Die Hausbesitzer, ein älteres Ehepaar, dürften im Schlaf vom Feuer überrascht worden sein. Rettungsversuche durch die Feuerwehr kamen zu spät, berichtete das Landesfeuerwehrkommando.

Bemerkt wurde das Feuer gegen 4.30 Uhr von Mitgliedern einer Musikband, die nach einem Ball im gegenüber liegenden Gasthaus ihre Instrumente zusammen packten und sich zur Heimfahrt bereit machten. Einer der Musikanten wählte sofort den Feuerwehr- und Rettungsnotruf und berichtete, dass bereits Flammen aus den Fenstern des Einfamilienhauses schlugen.

120 FF-Mitglieder kämpften gegen Flammen

Wenige Minuten später waren sieben Feuerwehren mit 120 Mitgliedern am Einsatzort, die einen umfassenden Innen- und Außenangriff mit mehreren Löschleitungen vorbereiteten. Nachdem rasch klar war, dass sich die Besitzer noch in dem brennenden Haus befanden, begaben sich mehrere Atemschutztrupps hinein.

Wiederbelebungsversuche erfolglos

Sie fanden die Eheleute in relativ kurzer Zeit und konnten sie ins Freie bringen. Eine sofortige Reanimation durch den Rettungsdienst blieb aber vergeblich.

Das Haus wurde durch den Brand schwerbeschädigt. Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, war zunächst unklar. Die Brandermittler der Polizei haben die Ermittlungen bereits aufgenommen, so das Landesfeuerwehrkommando.