Erstellt am 21. April 2015, 19:54

von APA/Red

Zwölf Verletzte bei Straßenbahn-Kollision. Bei einem seitlichen Zusammenprall zweier entgegenkommender Straßenbahnen der Linie 43 haben sich am Dienstag in Wien-Alsergrund zwölf Personen leicht verletzt.

Der Unfall an der Kreuzung Lazarettgasse-Zimmermannplatz ereignete sich gegen 16.45 Uhr, sagte ein Sprecher der Wiener Linien. Wie es zu dem Unfall mit den beiden Schienenfahrzeugen kam, wurde noch untersucht.

Weiche in der Nähe des Unfallorts

Die Leichtverletzten wurden von der Wiener Berufsrettung, die mit fünf Einsatzwägen an Ort und Stelle war, notversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Personen wurden laut Polizeiangaben in häusliche Pflege entlassen. Bei den Verunfallten handelte es sich jeweils um Fahrgäste, die beiden Fahrer blieben unverletzt.

"Der Unfallort war bei einer Kurve von der Lazarettgasse zum Zimmermannplatz", berichtete ein Polizeisprecher. Dort touchierten die beiden einander entgegenkommenden Straßenbahnzüge, was zu einem "erheblichen Sachschaden" führte. Laut Wiener Linien befand sich in der Nähe des Unfallorts eine Weiche. Der reguläre Fahrbetrieb wurde vor 18.30 Uhr wieder aufgenommen.