Erstellt am 25. März 2016, 17:31

von LPD Burgenland und APA/Red

54-Jähriger griff bei Streit mit Bruder zur Waffe!. Am Freitagvormittag eskalierte in Zahling (Bezirk Jennersdorf) ein Streit zwischen zwei Brüdern...

 |  NOEN, privat
Ein 54-Jähriger soll dabei mit einer Faustfeuerwaffe seinen 61-jährigen Bruder angeschossen haben, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland. Der Schwerverletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Oberwart geflogen, der mutmaßliche Schütze festgenommen.

Nach ersten Informationen des Notarztes habe keine Lebensgefahr bestanden, hieß es von der Landespolizeidirektion. Der Vorfall hatte sich gegen 9.20 Uhr ereignet.

Laut einem Bericht des ORF Burgenland wurde der 61-Jährige im Bereich des Bauches und am Ellbogen getroffen. Der 54-Jährige habe angegeben, dass er von seinem Bruder mit Pfefferspray attackiert worden sei. Auslöser für den Vorfall dürfte vermutlich ein Erbschaftsstreit gewesen sein.