Erstellt am 30. April 2014, 08:50

von Carina Ganster

Abwasserverband auf dem Prüfstand. Rechnungshofbericht / Von 13 geprüften Punkten wurden nur drei umgesetzt, fünf teilweise umgesetzt und fünf Punkte nicht umgesetzt.

 |  NOEN, zVg
Verbesserungsbedarf ortet der Bundesrechnungshof in einem Bericht über den Abwasserverband Bezirk Jennersdorf. Der Abwasserverband setzte die Empfehlung des Rechnungshofes, die Abwasserreinigung für einen Wirtschaftspark einer detaillierten Kostenermittlung zu unterziehen und die Beiträge gegebenenfalls anzupassen, nicht um.

"Schwer zu ermittelnde Parameter"

Der Verband begründete dies mit den aus seiner Sicht schwer zu ermittelnden und abzugrenzenden Parametern für eine derartige Berechnung, heißt es im Bericht. Der Verband hatte in seiner Stellungnahme zum Vorbericht mitgeteilt, dass er den Zulauf aus dem Wirtschaftspark laufend beobachten und den Abwasserpreis bei Bedarf neu verhandeln würde, im Nachfrageverfahren hatte er dazu keine Angaben gemacht.

Der Bundesrechnungshof stellte fest, dass der Abwasserverband keine Kostenermittlungen betreffend der Abwasserreinigung für den Wirtschaftspark angestellt hat. Der Abwasserverband begründete dies im Bericht mit den aus seiner Sicht schwer zu ermittelnden und abzugrenzenden Parametern für eine derartige Berechnung.

Ebenfalls kritisiert wird, dass es kein IT-gestütztes Mahnwesen zur Einforderung der Berichte gibt.