Erstellt am 12. Februar 2014, 09:00

von Michael Pekovics

Bezirk Jennersdorf hat starke Betriebe. Ranking | Die BVZ stellt die umsatzstärksten Betriebe der Region vor. Firmen wie Lenzing Fibers, Vossen und Vulcolor sind unter den Besten.

Unangefochtener Spitzenreiter in den Bezirken Güssing und Jennersdorf: Die Lenzing Fibers GmbH mit einem Umsatz von 145,4 Millionen Euro im Jahr 2012. Foto: Archiv  |  NOEN, Archiv
Von Michael Pekovics

Region / In der Vorwoche präsentierte die BVZ die Top 50 Betriebe im Burgenland. In dieser Woche sind die Plätze 51 bis 100 an der Reihe (siehe Seite 5).

Nachbar Güssing hinkt hinterher

Bei der Übersicht über die Top 100-Betriebe des Landes, also jene mit dem größtem Umsatz im Jahr 2012, fällt auf, dass der Bezirk Güssing seinem südlichen Nachbarn Jennersdorf teilweise extrem hinter her hinkt.

So wäre die Nummer eins im Bezirk Güssing, das Autohaus Schatz-Draskovich, wo seitens der Unternehmenleitung niemand zu einer Stellungnahme bereit war, mit 15,3 Millionen Euro gerade einmal der achtbeste Betrieb im Bezirk Jennersdorf.

Hotel Larimar schafft es knapp unter die Top Ten

Auf den „Plätzen“ finden sich die „üblichen Verdächten“, aber auch relativ unbekannte Namen wie die Marbe Handels Gmbh in Güssing, die dennoch einen Jahresumsatz von 14,7 Millionen verbuchen konnte.

x  |  NOEN, Archiv
Bei der Nummer eins in der Region, bei Lenzing Fibers also, wird derzeit mit einem „massiven Sparprogramm“ dem Preisverfall am Fasermarkt entgegen getreten (siehe Zitate-Box links). Davon betroffen ist natürlich auch der Standort in Heiligenkreuz.

Positiv in die Zukunft blickt man hingegen bei der Vulcolor Naturfarben GmbH. Laut Geschäftsführer Hannes Winkelbauer rechne man mit einem jährlichen Wachstum von fünf Prozent. „Über die Bilanzen freuen wir uns natürlich. Aber wir hoffen auch, dass wir uns in den kommenden Jahren weiterhin als Klein- und Mittelbetrieb mit unseren rund 30 Mitarbeitern behaupten und eine wichtige Rolle auf dem Markt spielen werden.“

Betrachtet man den Bezirk Güssing genauer, fällt auf, dass es mit dem Larimar in Stegersbach nur ein Hotel unter die Top Ten geschafft hat – mit einem Umsatz von etwas mehr als sieben Millionen Euro im Jahr 2012 holte sich Hotelier Johann Haberl Platz zehn.