Mogersdorf

Erstellt am 03. August 2016, 05:00

von Daniel Fenz

Olympia-Masseur: „95 Tage mit dem Team unterwegs“. Der Mogersdorfer Daniel Mayer ist als Masseur des österreichischen Tischtennisteams vor Ort in Brasilien.

Kümmert sich in Rio um die Tischtennisspieler. Der Mogersdorfer Daniel Mayer. Foto: Daniel Fenz  |  Daniel Fenz

Am Freitag findet die Auftaktzeremonie zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro statt. Längst sind viele Athleten und Betreuer vor Ort – und klarerweise bereits voll im Olympia-Fieber. Unter ihnen befindet sich auch der Mogersdorfer Daniel Mayer.

„Diese Gelegenheit gibt es nicht jeden Tag“

Er arbeitet bei der österreichischen Tischtennismannschaft bereits seit 2010 als Masseur. Damals hatte er großes Glück, überhaupt aus dem Pool für das Nationalteam nominiert zu werden. „Ein Kollege von mir sagte 2010 bei einem Einsatz ab, dann wurde ich vom Tischtennisverband angerufen. Natürlich sagte ich sofort zu, diese Gelegenheit ergibt sich nicht jeden Tag.“ Nun blickt er voller Spannung auf die Olympischen Spiele: das Athleten-Dorf, die verschiedenen Sportler, das Drumherum, all das ist ein Highlight.

Die harte Arbeit beginnt für den Mogersdorfer, wenn die österreichischen Tischtennisspieler in ihren Bewerb starten. „Meistens sind die Spielhand, die Schulter, der Ellbogen oder der Nacken betroffen, die nach einem Bewerb massiert werden müssen. Sei es mithilfe von Körpermassage oder Stromtherapie.“

Also ist es auch Mayers permanentes Ziel, die Athleten nicht zuletzt durch seine Arbeit möglichst fit zu halten. So trägt schließlich auch er seinen Teil zum Erfolg oder Misserfolg bei. Was er sich sportlich vom rot-weiß-roten Team erwartet? „Im Einzelbewerb dürfte es nicht so einfach werden, mit der Mannschaft könnte es schon eine Medaille geben.“

Nur eine kurze Pause nach dem Rio-Aufenthalt

Nach Olympia wird sich der Mogersdorfer nach einem kurzen Urlaubstrip wieder den Patienten und Sportlern aus dem Bezirk widmen. Meistens sind es Fußballer, die es zu ihm in die Praxis zieht. Und die nächsten Bewerbe stehen auch schon bald auf dem Programm.

Ende September findet die Nations League im Tischtennis in Hart (Vorarlberg) statt, wo die EM-Qualifikation für 2017 stattfindet. Im Anschluss ist Mayer Mitte Oktober bei der Tischtennis-Europameisterschaft in Budapest und Anfang November beim Austrian Open in Linz dabei. „Ich verbringe 95 Tage des Jahres mit dem Österreichischen Tischtennisteam, aber es macht Spaß.“

Wissenswertes

Daniel Mayer; 32 Jahre alt, Massagepraxis in Mogersdorf.
Adresse: Gesundheitszentrum 8382 Mogersdorf 280.
Hobbys: Mayer spielte lange Zeit Fußball. Nach einer Knieverletzung beendete er seine Laufbahn. Jetzt interessiert er sich für alle möglichen Sportarten. „Ich tauche irrsinnig gerne, deshalb geht es nach den Spielen gleich weiter nach Kroatien zum Tauchen.“