Deutsch Kaltenbrunn

Erstellt am 04. Januar 2017, 05:47

von Carina Ganster

Amtsübergabe: Andrea Reichl erste Ortschefin im Bezirk!. Andrea Reichl folgt Erwin Hafner und ist die allererste Bürgermeisterin im Bezirk Jennersdorf.

Erste Frau an der Gemeindespitze. Andrea Reichl setzte sich in einer geheimen Abstimmung durch und ist die erste Bürgermeisterin im Bezirk Jennersdorf. Vom Gemeinderat gab es nach der Wahl Blumen für die neue Chefin.  |  zVg

Der Bezirk Jennersdorf hat mit Andrea Reichl seine erste Bürgermeisterin. Die 50-Jährige setzte sich in einer geheimen Abstimmung mit zwölf Stimmen gegen Helmut Gröller (Liste karobrunn, 6 Stimmen), Thomas Erkinger (SPÖ-Nahe, 1 Stimme) und Robert Wolf (SPÖ, 1 Stimme) durch.

Eine von acht SPÖ-Bürgermeisterinnen im Burgenland

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Bürgermeisterin und bin stolz, die erste Ortschefin im Bezirk zu sein. Ich finde es wichtig, dass Frauen sich aktiv in die Kommunalpolitik einbringen, denn Frauen bringen andere Themen und Sichtweisen ein, gehen anders an Fragestellungen heran. Damit wird sichergestellt, dass Gemeindepolitik die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt. So gesehen sehe ich mich auch als Vorbild für andere Frauen, den Schritt in die Kommunalpolitik zu tun“, sagt die Neo-Bürgermeisterin, die mit Offenheit und einer bürgernahen Politik punkten will.

Bürgermeisterinnen unter sich. Renate Habetler (Bernstein), Michaela Raber (Rauchwart) und Andrea Reichl (Dt. Kaltenbrunn) mit Landesrätin Verena Dunst.  |  BVZ, zVg

Mit Andrea Reichl haben nun alle drei südlichen Bezirke des Burgenlandes eine SPÖ-Bürgermeisterin vorzuweisen, insgesamt gibt es acht SPÖ-Bürgermeisterinnen im Burgenland. Gratulationen gab es auch von SPÖ-Landesfrauenvorsitzender Verena Dunst. „Die Beteiligung von Frauen an der Politik ist eine Voraussetzung für eine lebendige Demokratie in den burgenländischen Gemeinden. Wir wünschen ihr viel Freude und Kraft für das neue Amt“, gratuliert Dunst im Namen der SPÖ Frauen Burgenland der frisch gebackenen Bürgermeisterin.

Andrea Reichl ist 50 Jahre alt, HAK-Absolventin und derzeit als Gemeindebedienstete beschäftigt. Sie wirkt auch im Café-Restaurant ihres Ehemannes mit. Reichl ist Mutter zweier Kinder, in ihrer Freizeit lebt sie aktiv das Vereinsleben, liest, musiziert und singt im Chor. Politische Erfahrung konnte Andrea Reichl als Gemeinderätin, Gemeindevorständin und stellvertretende Bezirksfrauenvorsitzende sammeln.