Erstellt am 03. September 2014, 08:49

von Michael Pekovics und Carina Ganster

Nach Schule sperrt auch Kindergarten zu. Gemeinde hat innerhalb der nächsten fünf Jahre die Möglichkeit, den Kindergarten ohne Bewilligung wieder zu öffnen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Nach der örtlichen Volksschule wurde nun auch der Kindergarten geschlossen. Der Grund liegt auf der Hand: Zu wenig Kinder hätten den Kindergarten im Rudersdorfer Ortsteil heuer besucht.

Das verbliebene Trio ist nun in Rudersdorf

„Von insgesamt fünf Kindern wurden zwei Kinder abgemeldet. Die Mindestanzahl um einen Kindergarten zu führen liegt bei vier“, erklärt Bürgermeister Franz E. Tauss. Innerhalb der nächsten fünf Jahre besteht für die Gemeinde aber die Möglichkeit, den Kindergarten jederzeit ohne Bewilligungsverfahren wieder zu aktivieren. Die Volksschule hingegen bleibt geschlossen.

Die drei Kinder aus Dobersdorf besuchen seit Montag den Kindergarten in Rudersdorf, der mit fünf Gruppen so gut ausgelastet ist wie schon lange nicht mehr.

„Wiedereröffnung nicht unwahrscheinlich“

Was mit dem alten Kindergartengebäude in Dobersdorf passiert, ist derzeit noch nicht klar. Vor 17 Jahren hat die Gemeinde mit der Pfarre, dem Besitzer des Gebäudes, einen Pachtvertrag auf 99 Jahre abgeschlossen.

„Die Einrichtung im Kindergarten soll derzeit nicht ausgeräumt werden, da ja die Möglichkeit besteht, den Kindergarten wieder zu öffnen. Und schenkt man den Statistiken Glauben, scheint eine Wiedereröffnung in ein paar Jahren gar nicht unwahrscheinlich“, hofft Tauss auf ein Happy End. In der Zwischenzeit können die Räumlichkeiten von Vereinen benutzt werden.