Erstellt am 03. Oktober 2013, 10:04

Ein Todesopfer bei Verkehrsunfall in Welten. Ein 39-jähriger ungarischer Staatsbürger geriet gestern auf der Bundesstraße 57, in Welten, Bezirk Jennersdorf, im Bereich einer Baustelle ins Schleudern und krachte frontal in einen vor der Einfahrt zur Baustelle wartenden LKW.

 |  NOEN
Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die vier Insassen des LKWs, 23-49 Jahre, wurden leicht verletzt und nach ärztlicher Hilfe in häusliche Pflege entlassen. Alkoholisierung lag nicht vor.

Erhöhte Geschwindigkeit

Der Ungar war gegen 18:00 Uhr in Richtung Jennersdorf unterwegs, als er sich im Ortsgebiet einer Brücke über die Raab nährte, die aufgrund von Sanierungsarbeiten nur einspurig befahrbar ist. Dabei dürfte er die gestaffelte Geschwindigkeitsbeschränkung von 70, 50 und 30 km/h erheblich überschritten haben, da er vorerst auf das rechtsseitige Bankett kam und ins Schleudern geriet.

Danach „hob“ er von der Fahrbahn ab und prallte mit der rechten Frontseite frontal gegen den vor der Einfahrt zur Baustelle bereits stehenden Klein-LKW. Der Lenker dieses Fahrzeuges, ein 23-jähriger Österreicher, hatte den Ungarn aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit schon aus größerer Entfernung gesehen und deshalb den LKW am rechten Fahrbahnrand angehalten. Er konnte aber den Unfall nicht mehr verhindern.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bundesstraße 57 war für den gesamten Verkehr mehrere Stunden gesperrt.