Erstellt am 06. Mai 2015, 06:35

von Carina Ganster

Fahrräder: Wirbel am Campingplatz. Rund 25 Polizisten stellten zwei Räder sicher. Campinggruppe aus Irland mischte zu Saisonstart Jennersdorfer Campingplatz auf.

 |  NOEN, Werner Müllner
Eines steht fest: Zu Saisonbeginn war der Campingplatz Jennersdorf sehr gut ausgelastet. Neben zahlreichen Campinggästen aus Deutschland und Österreich, urlaubte auch eine rund 70-köpfige Reisegruppe aus Irland am Campingplatz.

Schlugen Teenies „ohne gröbere Absicht“ zu?

Zeitgleich wurden beim Freibad zwei Fahrräder als gestohlen gemeldet, ein Hinweis der Bevölkerung führte die Polizei auf den Campingplatz, wo die zwei Fahrräder letztendlich auch gefunden wurden.

Vermutet wird, dass zwei Jugendliche der Reisegruppe die Räder „ohne gröbere Absicht“ mitgehen haben lassen, heißt es seitens der Polizei, die mit einem Großaufgebot von rund 25 Polizisten die Räder auf dem Campingplatz sichergestellt hat.

Einbruch ins Pub Joy weiter nicht geklärt

„Wir haben im Zuge der Sicherstellung der Räder auch Personenkontrollen durchgeführt, deshalb waren so viele Polizisten vor Ort“, meint ein Beamter des Bezirkspolizeikommandos. Nicht bestätigen wollte die Polizei, dass der Campingplatz am 1. Mai kurzzeitig gesperrt wurde.

Ein Einbruch ins Pub Joy vergangene Woche wurde derzeit noch nicht geklärt. Die unbekannten Täter haben Bargeld in der Höhe von 1.000 Euro mitgehen lassen. Die Ermittlungen laufen, heißt es von der Polizei.