Erstellt am 04. November 2015, 05:42

von Carina Ganster

Familie in Stegersbach sagt "Hallo". Ibrahim "Ibo" Mohamed hat eine achtköpfige Familie aus Tschetschenien bei sich aufgenommen.

Willkommen. Bürgermeister Heinz Krammer begrüßte die Flüchtlingsfamilie Jagist aus Tschetschenien.  |  NOEN, Ganster

Kleine Geste, große Wirkung. Die Gemeinde Stegersbach hat seit vergangener Woche um acht Einwohner mehr, die Flüchtlingsfamilie Jagist aus Tschetschenien fand bei Ibrahim „Ibo“ Mohamed und seiner Silvia ein neues Zuhause. Vater, Mutter und sechs Kinder haben in den vergangenen zwei Jahren eine wahre Odyssee hinter sich.

Der sehnlichste Wunsch der Familie, „endlich eine neue Heimat in Sicherheit zu finden“, soll in Stegersbach in Erfüllung gehen. Der sechsfache Familienvater musste mit seiner Familie vor mehr als zwei Jahren aus poltischen Gründen aus Tschetschenien fliehen. Damals verschlug es die Familie nach Belgien und dann wieder nach Österreich.

„Dann sind wir nach Traiskirchen gekommen und haben dort zehn Nächte im Freien verbracht, bevor wir ins Containerdorf auf den Flughafen nach Schwechat sind. Hier in Stegersbach fühlen wir uns sehr gut und sind erstmals seit Monaten wieder glücklich, vor allem weil man uns hier wie Menschen behandelt“, erklärt Vater Jagist.