Erstellt am 22. Juni 2016, 04:05

von NÖN Redaktion

GenussKrone eingeheimst. Familie Thamhesl aus Königsdorf (Bezirk Jennersdorf) holte mit Paprikaspeck den Sieg ins Südburgenland.

Genusskrone geht nach Königsdorf. Im Beisein von Bürgermeister Dieter Wirth und Vizebürgermeister Mario Trinkl gratulierte Agrarlandesrätin Verena Dunst der Familie Thamhesl zur Auszeichnung. Foto: Ganster  |  NOEN, Carina Ganster
„Ich freue mich darüber, dass es einem Betrieb aus dem Burgenland, nämlich dem Direktvermarktungsbetrieb der Familie Thamhesl aus Königsdorf im Bezirk Jennersdorf, gelungen ist, in der Kategorie Bauchspeck mit ihrem Paprikaspeck einen Sieg ins Burgenland zu holen“, so Präsident Franz Stefan Hautzinger nach Bekanntgabe der GenussKrone-Sieger 2016/2017 im Marmorsaal des Landwirtschaftsministeriums in Wien.

Hautzinger weiter: „Die GenussKrone ist die höchste Auszeichnung der besten regionalen Lebensmittel Österreichs, welche jedes zweite Jahr vom ‚Agrar.Projekt.Verein‘ in Kooperation mit den Landwirtschaftskammern verliehen wird. 263 regionale Spezialitäten-Vermarkter aus ganz Österreich mit 327 Produkten, davon 17 burgenländische Vermarkter mit 23 Produkten, schafften den Einzug ins große Finale.

Insgesamt 25 österreichische Betriebe wurden ausgezeichnet. Sie brillierten bei allen Qualitäts-, Sensorik- und Geschmackstests und sind mit ihren Spitzenprodukten die besten unter den allerbesten Lebensmittel-Produzenten Österreichs“. Die Auszeichnungen erfolgten in den Hauptkategorien Brot, Fischprodukte, Käse aus Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch, Obstprodukte und Rohpökelwaren.

„Die GenussKrone würdigt die besonderen Leistungen der Sieger auf Bundes- und Landesebene und verführt die Konsumenten zu kulinarischen Genüssen. Qualität ist ausschlaggebend für höchsten Genuss. Die Familie Thamhesl hat gezeigt, dass sich die heimische Direktvermarktung auf dem richtigen Weg befindet“, so Hautzinger.