Erstellt am 23. Mai 2013, 15:56

Gewinner aus Bezirk Jennersdorf. Zivilcourage: Das Forum „Gewaltfreies Burgenland“ verlieh das Goldene Kleeblatt 2012.

 |  NOEN, Privat
Seit seinem Geburtsjahr 2004 hat sich der internationale Literaturwettbewerb „Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt“ zur Aufgabe gemacht, gegen Gewalt aufzutreten. „Hinschauen statt wegschauen“, lautet das übergeordnete Motto: Der Wettbewerb will aufrütteln, um möglichst viele Menschen zu mehr Zivilcourage zu bewegen – sowohl die Opfer als auch Zeugen von Gewalt.  

Mittwochabend wurden die Preisträger 2012  in der KUGA in Großwarasdorf ausgezeichnet. Der Wettbewerb stand diesmal unter der Prämisse „Vom Teilen, Helfen und einander verstehen“. Als Genre gab der Veranstalter, das Forum „Gewaltfreies Burgenland“, diesmal das Märchen vor.

Mag. Gerald Kögl, der aus St. Martin an der Raab stammt, wurde der Gewinner des besten Burgenländischen Beitrages mit dem Werk „Anna und die Weihnachtsgans“.  Sein Beitrag überzeugte als bester burgenländischer Text die Jury. Der Jugend-Sonderpreis ging ebenfalls an den Bezirk Jennersdorf, nämlich an Hannah Rindler aus Rudersdorf mit dem Werk „Anna und die Weihnachtsgans“. Landesrätin Verena Dunst und Jugendsprecher LAbg. Mario Trinkl gratulierten den Gewinnern recht herzlich.