Erstellt am 23. September 2015, 05:47

von Carina Ganster

Hallen-Sanierung wird um 100.000 Euro teurer. Keine Benützungsbewilligung: Weil der Kanal neu gemacht werden muss, kostet die Sanierung der Halle jetzt 250.000 Euro.

Bürgermeister Edi Zach: »Sanierung kostet um 100.000 Euro mehr als geplant.« Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Im Feber wurde bekannt, dass es für die Grenzlandhalle seit 40 Jahren keine Benützungsbewilligung gab. Seit dem Frühjahr laufen die Sanierungsarbeiten in der Halle, die ursprünglich 150.000 Euro kosten hätten sollen.

Sanitäre Einrichtungen werden neu gemacht

Unter anderem werden Sicherheitstüren und eine Notbeleuchtung eingebaut. Auch gewisse Bereiche, die Absturzgefahr für Kinder bergen, müssen neu gemacht werden. Weiters wurde in der 40 Jahre alten Halle ein neues Heizsystem eingebaut.

Im Zuge der Bauarbeiten wurde allerdings bekannt, dass die Kanalableitungen unterbrochen waren. Der Kanal wird derzeit komplett neu gemacht.

Zusätzlich hat sich die Gemeinde auch entschieden, die sanitären Einrichtungen neu zu machen. Schlechte Nachrichten für die Gemeinde, denn die Kosten für die Sanierung sind um über 100.000 Euro gestiegen.

Erstes Event steigt am 25. Oktober

„Natürlich waren wir im ersten Moment geschockt, 250.000 Euro sind viel Geld, aber es hätte auch wenig Sinn, wenn wir den Kanal notdürftig saniert hätten und in zwei Jahren dann neu machen hätten müssen“, erklärt Bürgermeister Edi Zach.

Die Sanierung der Grenzlandhalle dauert voraussichtlich noch bis Mitte Oktober, am 25. Oktober findet dann die erste Veranstaltung – das Oktoberfest des Sportvereins – in der Halle statt.