Erstellt am 19. August 2015, 06:02

von Carina Ganster

Jennersdorfer ohne Strom und Internet. Während eines Gewitters kappte Baum eine Leitung. Die Folge: Zwei Stunden Stromausfall und ein Vormittag ohne Internet.

Bürgermeister Willi Thomas: »Ich hätte mir nicht gedacht, dass wir ohne Internet so verloren sind.«  |  NOEN, BVZ

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in der Stadt zu einem Stromausfall. Durch den starken Wind und ein heftiges Gewitter war ein Baum in eine 20kv-Leitung gefallen und hatte die Stromversorgung in Jennersdorf unterbrochen.

„Rund 500 Haushalte waren dadurch rund eine Stunde ohne Strom. Weitere 40 Haushalte mussten rund eineinhalb Stunden ohne Strom auskommen“, erklärt Gerhard Altmann von der Energie Burgenland. „Mehrere Techniker von Netz Burgenland waren vor Ort im Einsatz, um die Störung zu beheben“, so der Energieversorger.

Geschäfte von Internet-Ausfall betroffen

Die Nachwehen des Stromausfalls waren aber auch einen Tag später noch bemerkbar. Auf der Gemeinde und im Büro der ÖVP war beispielsweise am Montagvormittag die Internetverbindung unterbrochen.

„Ein Wahnsinn in der heutigen Zeit“, meint Bürgermeister Willi Thomas. „Ich hätte mir nicht gedacht, dass wir ohne Internet so verloren sind. Zum Glück wurde das Problem gegen Mittag behoben und wir konnten wieder Mails verschicken und bearbeiten.“

Ebenfalls betroffen vom Internetausfall waren mehrere Geschäfte entlang der Hauptstraße.