Erstellt am 18. September 2012, 19:12

Kastenwagen voll Diebesgut gestoppt - Zwei Festnahmen. Mit einer Ausrede sind zwei mutmaßliche Diebe Dienstag früh bei einer Kontrolle nahe Königsdorf abgeblitzt.

 |  NOEN
Polizisten fanden im Laderaum ihres weißen Kastenwagens ein Moped, vier Fahrräder und vier Alufelgen samt Reifen. Die beiden Ungarn erklärten, dass ihnen ein Landsmann die Gegenstände in Graz verkauft hätte. Die Ermittler ließen sich nicht täuschen: Sie fanden heraus, dass es sich zum Teil um Diebesgut aus einem Kellerabteil im steirischen Sinabelkirchen handelte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

"Das Fahrzeug ist nach der Einreise um 23.30 Uhr kontrolliert worden und es war leer", so ein Ermittler zur APA. Der Kastenwagen mit der Aufschrift "Pharmacia" fiel den Beamten auf, als er ein paar Stunden später, gegen 4.50 Uhr, bereits wieder in Richtung Ungarn unterwegs war. Bei der Rückfahrt war der Laderaum gefüllt - allerdings mit Diebesgut, wie die Polizisten herausfanden. Denn das Moped, die Reifen sowie eines der Fahrräder entpuppten sich als gestohlen.

Der 33-jährige Lenker - er hatte den Kastenwagen ausgeborgt - und sein 39-jähriger Beifahrer wurden festgenommen. Die beiden wurden samt dem Fahrzeug und der Beute steirischen Beamten übergeben. Nach einer Anzeige wurden die Männer schließlich wieder frei gelassen.

Reifendiebe sind auch in Oberwart unterwegs gewesen: Unbekannte stahlen von einem Firmengelände aus einer Lagerhalle sieben gebrauchte Garnituren verschiedener Marken samt Alufelgen. Die Schadenshöhe wird mit etwa 7.500 Euro beziffert.