Erstellt am 18. Juni 2014, 09:46

von Daniel Fenz

Etwas „Großes“ im Anmarsch?. Daniel Fenz über die 1. Klasse, die sich auf einige bekannte Gesichter freuen darf.

Die lange Fußballsaison wurde am vergangenen Wochenende beendet. Endlich. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt ohnehin nicht — die Vorbereitung auf die kommende Punktejagd beginnt bereits in den nächsten Wochen.

Schon Ende Juli/Anfang August geht es dann wieder los mit dem (veränderten) Meisterschafts- und Pflichtspielbetrieb. Gleich fünf Vereine mussten in die letzten Klassen absteigen – die Folge der Klassenreform und der Tatsache, dass einige Klubs ganz unten nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen. Für die neue Punktejagd in der 1. Klasse darf man sich jedenfalls auf einige neue, alte Gesichter freuen.

Didi Steurer übernimmt etwa den SV Olbendorf. Der einstige Meistertrainer von Heiligenbrunn steht für Qualität und Erfolg. Wenn Olbendorf noch die eine oder andere Verstärkung verpflichtet, könnte sich da etwas „Großes“ entwickeln. Auf der Rechnung muss man den Klub jedenfalls haben.

Ähnlich ist die Lage in Rotenturm, wo schon seit einigen Jahren an der Rückkehr in die 2. Liga gebastelt wird. Gelingt diese nun unter Neo-Coach Harald Rehberger? Gut möglich, denn zumindest die Legionärsplätze sind top besetzt. Das ist oft ein wichtiger Baustein für Erfolg – und das Umfeld in Rotenturm passt sowieso.