Erstellt am 11. Juli 2014, 07:01

von Carina Ganster

Haus für Musiker. Planungen / Das alte Feuerwehrhaus soll die neue Heimatstätte des Musikvereins werden. Gemeinde will 300.000 Euro investieren.

Besuch aus dem Süden hatte Landesvize Franz Steindl von Bürgermeister Willi Herbst.  |  NOEN, zVg

Das alte Feuerwehrhaus hat ausgedient. Derzeit laufen die Planungen dafür, dem Haus neues Leben einzuhauchen, denn der Musikverein soll dort seine neue Heimatstätte erhalten. Geplant sind unter anderem ein Mannschaftsraum, eine Küche, ein Archiv und ein Aufenthaltsraum. Der Proberaum verbleibt im derzeitigen Musikerheim.

„Der Gemeinderat hat für das Projekt schon grünes Licht gegeben“, sagt Bürgermeister Willibald Herbst. Derzeit läuft die Planung für das rund 300.000 Euro teure Projekt. Baubeginn soll im kommenden Jahr sein, die Fertigstellung ist fünf Monate nach Beginn geplant. Einzig eine dringende Investition kann den Bau noch verzögern.

„Das kann immer passieren, der finanzielle Spielraum in einer kleinen Gemeinde ist begrenzt, aber davon wollen wir nicht ausgehen“, hofft Herbst auf eine schnelle Umsetzung. Des Geldes wegen, stattete Herbst vor kurzem Landesvize Franz Steindl einen Besuch ab. Die musikalische Bitte, die Gemeinde Weichselbaum beim Bau des Musikerhauses zu unterstützen, konnte Franz Steindl, selbst Musiker, natürlich nicht ausschließen.