Erstellt am 11. Juni 2015, 06:31

von NÖN Redaktion

Lafnitz: Radweg wird saniert. Gemeindeübergreifend: Damit der Weg nur von Radfahrern und Anrainern durchfahren werden kann, soll es eine Sperre für Kfz geben.

 |  NOEN, Bilderbox
Der Radweg an der Lafnitz wurde von der Gemeinde Heiligenkreuz ausgebaut. Die Gemeinde Mogersdorf ist jetzt für die Sanierung der Strecke von Wallendorf bis Deutsch Minihof zuständig. Nach einer Schätzung durch das Güterwegbauamt werden die Sanierungskosten für die Gemeinde Mogersdorf rund 10.000 Euro betragen.

„Damit der Weg – wie vorgesehen – nur von Radfahrern und Anrainern durchfahren werden kann, soll bei der Holzbrücke bei der ,Rustenbach-Einmündung‘ eine Durchfahrtssperre für mehrspurige Kraftfahrzeuge errichtet werden“, erklärt Bürgermeister Josef Korpitsch. Mit dem Grundeigentümer, der Republik Österreich sollen die Maßnahmen vereinbart werden.

In seiner vergangenen Sitzung hat der Gemeinderat der Sanierung einstimmig zugestimmt. Die Kosten werden zwischen Gemeinde und Land aufgeteilt.