Erstellt am 17. Januar 2014, 17:31

Lungeninfarkt während der Fahrt - Steirerin starb im Burgenland. Eine 46-jährige Lenkerin aus der Steiermark hat im Burgenland offenbar während der Fahrt einen tödlichen Lungeninfarkt erlitten.

 |  NOEN, Rotes Kreuz Tulln
Die Frau aus dem Bezirk Leoben war laut Polizei Freitagvormittag auf der B57 Richtung Jennersdorf unterwegs. Dabei dürfte sie das Bewusstsein verloren haben. Der Wagen stieß gegen die Leitschiene, überfuhr einen Radweg und stoppte nach 200 Metern in einem Acker.

 Fahrzeug rollte in einen Acker - Obduktion angeordnet

Zu dem Zwischenfall kam es im Gemeindegebiet von St. Martin an der Raab. Reanimationsversuche durch das Team eines Notarzthubschraubers und den Kreisarzt blieben erfolglos. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Eine Obduktion wurde angeordnet. Nach bisherigem Erhebungsstand könne jedoch von einem körperlichen Gebrechen ausgegangen werden, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland. Fremdverschulden liege definitiv nicht vor.