Erstellt am 04. Februar 2015, 11:46

von Carina Ganster

Nur einer kann es in den Landtag schaffen. ÖVP-Bezirkspartei präsentiert erste Themen und Kandidaten für Landtagswahl. Bernhard Hirczy führt Viererteam an.

Jennersdorfs ÖVP-Team für die Wahl. Stefan Fuchs, Josef Korpitsch, Erika Venus und Bernhard Hirczy mit Landesvize Franz Steindl. Foto: Nina Decker  |  NOEN, Nina Decker
Neue Wahl, neue Gesetze. Bei der Landtagswahl am 31. Mai geht es um jede Vorzugstimme. Denn mit der Abschaffung des Proporzes wurde auch die Vorzugsstimmenhürde abgeschafft: Pro Bezirk kann künftig ein Mandatar, der die meisten Vorzugsstimmen erhält, in den Landtag gewählt werden.

„Mischung von jungen und bewährten Persönlichkeiten“

Im Bezirk Jennersdorf stellte die ÖVP die Kandidaten vor (siehe unten). Das Viererteam wird von Bernhard Hirczy angeführt, der bereits bei der letzten Landtagswahl die meisten Vorzugstimmen erreichen konnte, jedoch aufgrund seines Listenplatzes nicht in den Landtag gekommen ist.

„Unser Team ist eine gute Mischung von jungen und bewährten Persönlichkeiten“, stellt ÖVP-Bezirksparteiobmann Bernhard Hirczy gemeinsam mit Landesvize Franz Steindl das Kandidatenteam vor. „Unser Team steht für die Breite der Volkspartei. Wir werden mit vollem Einsatz für die Menschen und deren Anliegen in unserem Bezirk arbeiten und wahlkämpfen“, meint Hirczy.

Themenschwerpunkte sind Erhaltung der Schulen im Bezirk, Elektrifizierung der Bahnstrecke St. Gotthard - Jennersdorf - Graz, Bau der Schnellstraße S7, Ausbau des Mobilfunk-Netzes und die Erweiterung des Top-Jugendtickets.

ÖVP-Kandidaten:

1. Bernhard Hirczy, Vizebürgermeister Jennersdorf, ÖVP-Bezirkparteiobmann und ÖAAB-Landesobmann
2. Erika Venus, Volksschuldirektorin Rudersdorf
3. Josef Korpitsch, Landwirt, Bürgermeister Mogersdorf
4. Stefan Fuchs, Lehrer, Gemeinderat Rudersdorf