Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:23

von Carina Ganster

„P2“ startet neu durch. Monatliche Veranstaltungen sollen die „Kultdisco“ wieder beleben. Besitzer spendet Einnahmen vom ersten Abend an Bedürftige.

Bernhard Lederer ist im ehemaligen P2 kein Unbekannter. Viele Jahre war er im Team rund um Mo Lakfif, jetzt sperrt er die ehemalige Kultdisco wieder auf.  |  NOEN, Foto: Ganster

Einen Tag vor dem Heiligen Abend öffnet das ehemalige P2, der jetzige „Coro nita Event-Club“, wieder seine Türen. Das letzte Revival der Kult-Discothek ist vor einem Jahr zu Ende gegangen, da hat der „Varius Club“ zum letzten Mal seine Tore geöffnet.

Ehemalige Kellner zurück im Boot

Jetzt soll im „alten P2“ wieder alles so werden, wie es einmal war, zumindest wenn es nach dem neuen Chef Bernhard Lederer geht. „Wir wollen den Club einmal im Monat öffnen und es soll schon so werden, wie es im alten P2 gewesen ist. Dazu haben wir auch viele Kellner von der alten Garde ins Team holen können“, erklärt Lederer, der den ersten Abend am 23. Dezember ganz in den Dienst der guten Sache stellt.

Start-Event für karitative Zwecke

„Zehn Prozent des Reinerlöses werden wir an bedürftige Familien im Bezirk Güssing spenden. Hier arbeiten wir mit der Volkshilfe ganz eng zusammen. Gerade vor Weihnachten sollte dieser Gedanke, etwas Gutes zu tun, in den Vordergrund rücken. Zusätzlich werden wir im Lokal noch eine Spendenbox aufstellen, deren Einnahmen auch gespendet werden“, freut sich Bernhard Lederer auf viele Gäste, die natürlich auch fleißig spenden.