Jennersdorf

Erstellt am 29. Dezember 2016, 05:34

von BVZ Redaktion

Neue Perspektiven für Frauen. 14 Frauen werden derzeit im BFI auf ihrem Weg in die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützt.

Landerätin Verena Dunst, Alexandra Bayer, BFI Landesfrauenkoordinatorin Margot Bösenhofer, Kinderbetreuerin Verena Kröss-Haas, BFI-Trainerin Nicole Stang, BFI-Trainer Adolf Nimetz mit Teilnehmerinnen und Kindern.  |  BVZ

Am BFI nehmen 14 Frauen aktuell an einem zehnmonatigen Projekt teil, das die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützt. Ziel der Maßnahme ist die berufliche Reintegration und Neuorientierung arbeitssuchender Frauen durch Höherqualifizierung. EDV und Gastronomieassistenz sind neben persönlichkeitsbildenden Maßnahmen die Hauptschwerpunkte im Projekt.

Die Frauen haben die Gelegenheit, ein fünf Wochen langes Praktikum zu absolvieren. „Die Praktika sind eine Möglichkeit, um den Betrieb kennenzulernen, Netzwerke zu pflegen und gegebenenfalls einen fixen Arbeitsplatz zu bekommen“, erklärt die Landeskoordinatorin für Frauenprojekte Margot Bösenhofer.

Als Neuheit gibt es erstmals die Möglichkeit einer Kinderbetreuung. An kindergarten- und schulfreien Tagen arbeitet das BFI mit den Kinderfreunden zusammen. Dadurch wird eine optimale Unterstützung für die Teilnehmerinnen geboten.

„Dieses Programm soll Frauen auf dem Weg zurück ins Arbeitsleben unterstützen. Viele Frauen sind aufgrund der Kinderbetreuung längere Zeit vom Arbeitsmarkt weg. Diese Maßnahme verhilft den Frauen einen Anknüpfungspunkt zu finden und eine Arbeitsplatzaufnahme zu erreichen“, sagt Landesrätin Verena Dunst.