Erstellt am 15. April 2015, 11:05

Projektwoche nach Rom – "Omnes viae ROMAM ducunt!". Unter dem Motto „Alle Wege führen nach Rom!“ fand vor Ostern bereits zum 18. Mal die schon zur Tradition gewordene Projektwoche zu Roms „sprechenden Steinen“ statt.

Gruppenbild mit dem Lateinlehrer Mag. Siegfried Gollatz im Amphietheater von Pompeii  |  NOEN, BORG Jennersdorf
An diesem Highlight des Jennersdorfer Lateinunterrichts nahmen auch heuer nahezu alle „studiosi Latinitatis“ teil. Ausgehend vom „umbilicus urbis“, dem Nullmeilenstein, auf dem Forum Romanum, zu dem sprichwörtlich alle Wege der Welt hinführen, wurde das Projekt ROM in Angriff genommen.

Natürlich fehlte in der Besichtigungstour die Hütte des Romulus auf dem Palatin-Hügel nicht, von wo das Imperium Romanum, das bis Schottland, Nordafrika und Kleinasien reichen sollte, seinen gigantischen Siegeslauf startete. Nur wer Rom einmal gesehen hat, weiß erst, wo die Wiege der Menschheit steht, und warum man diese Stadt die „Ewige“ („ETERNA“) nennt.