Rudersdorf

Erstellt am 28. September 2016, 04:22

von Carina Ganster

Aus alt mach neu: BBZ eröffnet „RE-use“-Shop. Neues Geschäft in der Maria-Theresien-Siedlung widmet sich der Wiederverwendung gebrauchter Güter.

Hedi Granabetter freute sich über die rege Teilnahme von Vertretern aus Wirtschaft und Politik bei der Eröffnung des „Re-use“ Shops. Foto: Decker  |  Nina Decker

In Zusammenarbeit mit dem Land, dem Burgenländischen Müllverband und dem AMS hat das BBZ das Thema „RE-use“ aufgegriffen und übernimmt Gegenstände des täglichen Gebrauchs (Elektrogeräte, Spielsachen, Haushaltswaren, Kleidung), die von ihren Besitzern nicht mehr gebraucht oder benutzt werden.

„Wir testen die Gegenstände auf ihre Funktionstüchtigkeit, reinigen und/oder reparieren diese und geben sie an Menschen weiter, die damit noch etwas anfangen können oder sie bleiben bei ihren Besitzern“, erklärt Geschäftsführerin Hedi Granabetter.

Im „RE-use“ geben nun Menschen, die am Arbeitsmarkt wenig bis keine Chance mehr haben, Dingen, die nicht mehr gebraucht werden, durch Reparatur und Pflege eine neue Qualität und damit wieder eine Chance in Verwendung zu kommen. „Damit schließt sich der Kreislauf und wir bewegen uns hoffentlich wieder weg von der Wegwerfgesellschaft hin zu einer Kreislaufwirtschaft“, sagt Granabetter.