Erstellt am 21. September 2015, 09:47

Ruhe in Heiligenkreuz. Nach dem Ansturm am Samstag verlief das restliche Wochenende ruhig. Nur vereinzelt kamen Flüchtlingsgruppen zu Fuß über die Grenze.

 |  NOEN

Nach den mehr als 5.000 Ankünften am Samstag verlief das weitere Wochenende in Heiligenkreuz ruhig: Nur vereinzelt kamen Gruppen zu Fuß über die Grenze, einen Massenansturm wie in den Tagen zuvor gab es nicht.

x  |  NOEN

Busse wurden nur vereinzelt eingesetzt, zahlreiche Flüchtlinge reisten mit Taxis weiter oder machten sich zu Fuß auf den Weg zum Bahnhof nach Fürstenfeld. Derzeit rechnet die Polizei damit, dass die Lage im Landessüden ruhig bleibt. Vor Überraschungen sei man aber nicht gefeit, so ein Sprecher der Einsatzkräfte.