Erstellt am 07. Mai 2013, 13:15

Sattelkammern ausgeräumt - 13.000 Euro Schaden. Unbekannte haben in der Nacht auf Montag im südburgenländischen Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf) in Sattelkammern eines Zucht- und Ausbildungsstalls eingebrochen und diese ausgeräumt.

Die Täter hatten es jedoch nur auf eine Marke abgesehen und nahmen aus den etwa 20 aufgebrochenen Kästen gezielt fünf Sättel sowie zwei Brustgeschirre und Kopfgestelle mit, bestätigte der Stallbesitzer am Dienstag. Der Gesamtschaden wird auf rund 13.000 Euro geschätzt.

"Bereits vor fünf Jahren hat man bei uns eingebrochen und ebenfalls Sättel gestohlen. Ich persönlich gehe davon aus, dass die Täter bei einer Großveranstaltung vor ein paar Tagen alles ausgekundschaftet haben, da waren 2.000 Leute hier. Und ich glaube auch, dass es sich um die selben Täter handelt, die schon vor fünf Jahren da waren", so der Stallbesitzer, der nun eine Alarmanlage einbauen ließ.

Den Diebstahl hatte der Mann am Montag um 6.30 Uhr bemerkt und die Exekutive verständigt. "Am Sonntag um 21.45 Uhr waren wir noch dort, da war noch alles in Ordnung." Trotz der Ermittlungen der Polizei habe der Besitzer nun eine Belohnung in der Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt. "Es ist ein Versuch. Vielleicht gibt es ja Hinweise, vielleicht hat jemand etwas gesehen." Den Tätern müsse man endlich das Handwerk legen, so das Einbruchsopfer. Laut "Kurier" soll es auch in Neumarkt an der Raab und in der Steiermark ähnliche Fälle gegeben haben.