Erstellt am 22. Februar 2013, 10:33

SPÖ-Bauern: "Mehr Fairness im Bezirk". „Unser Ziel ist es natürlich stärker zu werden und für mehr Fairness zu sorgen", erklärte Bgm. Erwin Hafner, Bezirksspitzenkandidat der SPÖ Bauern, bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Bgm. Stefan Hauser (Landesspitzenkandidat der SPÖ-Bauern), SP-Bauern-Bezirksspitzenkandidat Bgm. Erwin Hafner mit dem zweiten Bezirkskandidaten Ernst Ruck und dem Bezirksvorsitzenden LAbg. Ewald Schnecker.  |  NOEN
SPÖ-Bezirksvorsitzender LAbg. Ewald Schnecker räumte dabei den SP-Bauern bei der Landwirtschaftskammerwahl sehr gute Chancen ein: „Wir haben hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten und vor allem konnten wir im Bezirk eine gute Mischung aufstellen: Wir haben aktive und erfahrene Landwirte ebenso auf der Liste wie Nebenerwerbsbauern und einen Grundbesitzer.“ Besonders für letztere fordern die SP-Landwirte mehr Gerechtigkeit.

Inhaltlich will man mehr Unterstützung für kleine und mittlere Landwirte sowie Nebenerwerbsbauern erreichen. Im Burgenland gibt es aktuell rund 63.000 Grundbesitzer, ca. 9.000 davon betreiben auch einen landwirtschaftlichen Betrieb. Im Bezirk Jennersdorf sind knapp 5.800 Grundbesitzer und Landwirte wahlberechtigt. Die SPÖ hat im Bezirk vier Männer und zwei Frauen für die Landwirtschaftskammerwahl nominiert.