Jennersdorf

Erstellt am 06. Juli 2016, 03:07

von Carina Ganster

Vossen investiert wieder. Die Jennersdorfer Textilfirma Vossen hat das erfolgreichste Geschäftsjahr hinter sich und investiert im heurigen Jahr 1,2 Millionen in den Ausbau des Standorts.

Dionys Lehner, Vorstandsvorsitzender der Linz Textil AG, erhielt von Landeshauptmann Hans Niessl das große Ehrenzeichen. Foto: Ganster  |  Ganster

Während die meisten Textilfirmen nach Asien abwandern, geht Vossen den umgekehrten Weg und setzt in Sachen Produktion weiterhin auf seinen Standort im Südburgenland, verkauft die Waren aber verstärkt nach Asien.

Der Umsatz konnte im vergangenen Jahr auf 36 Millionen Euro gesteigert werden, „das ist das erfolgreichste Jahr der letzten Jahrzehnte“, erklärt Dionys Lehner, Vorstandsvorsitzender bei Vossen und der Linz Textil AG, die Vossen 2004 übernommen hat.

Um den Aufschwung im Unternehmen auch im heurigen Jahr weiterzuführen, investiert das Unternehmen kräftig in den Standort. Insgesamt werden 1,2 Millionen Euro in ein neues Dach über der Weberei, einen Zubau und eine neue Laderampe sowie den Ausbau der Shops in Einkaufszentren investiert.

Vossen exportiert in 43 Länder auf der Welt

Entscheidend für den Erfolg des Unternehmens ist der Export in 43 Länder, darunter einige in Südostasien, wo die Kunden die hohe Qualität der Vossen-Produkte schätzen. „Wir brauchen den Export, sonst wären wir im Inlandmarkt viel zu klein für so eine Struktur“, erklärt Dionys Lehner, der im Zuge eines Betriebsbesuchs von Landeshauptmann Hans Niessl das Große Ehrenzeichen des Landes überreicht bekam.

Aus Sicht von Landeshauptmann Hans Niessl ist Vossen ein Vorzeigebetrieb und wichtiger Arbeitgeber der Region. „Es freut mich, wenn eine Firma im Burgenland weiterhin Geld in die Hand nimmt und investiert. Besonders freut mich aber auch, dass die Firma Vossen Lehrlinge in sechs Ausbildungsberufen ausbildet und großen Wert auf Nachwuchsförderung und Weiterbildung setzt“, sagt Landeshauptmann Hans Niessl.