Erstellt am 03. September 2013, 09:14

Zwölf Flüchtlinge in Kastenwagen gepfercht. Die Polizei hat am Montag in Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf) einen Kastenwagen gestoppt, in dem sich zwölf Flüchtlinge befanden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Die drei Frauen und neun Männer - sie stammen aus Eritrea und aus dem Sudan - waren regelrecht hineingepfercht worden, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Dienstag, mit. Der mutmaßliche Schlepper, ein 41-jähriger Ungar, wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum in Eisenstadt gebracht. Er soll die Flüchtlinge illegal von Ungarn über die Grenze nach Österreich gebracht haben.

Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Oberwart waren auf der B65 vier ungarische Kastenwagen aufgefallen, die hintereinander Richtung Südautobahn (A2) unterwegs waren. Bei einer Kontrolle wurden schließlich die illegal aufhältigen Personen entdeckt. Sie wurden versorgt und in das Kompetenzzentrum der Polizei in Eisenstadt gebracht.