Erstellt am 08. Dezember 2010, 09:07

125 Mal Blut gespendet. AUS NÄCHSTENLIEBE / Johann Fisch erhielt vom Roten Kreuz eine Urkunde und die goldene Verdienstmedaille verliehen.

Ehrung. Ein Dankeschön an den fleißigen Blutspender Johann Fisch (zweiter v.l.) kam von ÖVP-Vizebürgermeister Michael Ulrich (l.) sowie von Sabine Liebhaber und Rudolf Glocknitzer vom Roten Kreuz.Z  |  NOEN
x  |  NOEN

VON HELGA OSTERMAYER

MATTERSBURG / Johann Fisch wurde vor kurzem für seine fleißigen Dienste an der Allgemeinheit geehrt. Er spendete bereits zum 125. Mal Blut.

Der 62-jährige Neo-Pensionist - bis zum Mai dieses Jahres arbeitete er als Personalverrechner bei der renommierten Klavierbauer-Firma Bösendorfer in Wiener Neustadt - begab sich das erste Mal 1966 zum Aderlass und das macht er seither regelmäßig alle drei Monate.

„Früher war es viel schwieriger Blut zu spenden, denn in Mattersburg konnte man das nur einmal jährlich tun. Ich bin damals im ganzen Land herumgefahren, weil ich es für wichtig hielt, mit meinem Blut - ich habe die gefragte Blutgruppe B positiv - anderen Menschen zu helfen, denn das finde ich sehr sinnvoll. Außerdem erhalte ich so regelmäßig eine kostenlose Gesundenuntersuchung“, so der fleißige Blutspender. Johann Fisch bekam vom Roten Kreuz für die 125. Blutspende eine Urkunde und die goldene Verdienstmedaille mit dem Lorbeerkranz überreicht. „Es wurde mir vom Roten Kreuz gesagt, dass es schön langsam schwierig wird, für mich Ehrungen zu finden“, so Johann Fisch schmunzelnd.