Erstellt am 01. Juni 2016, 01:45

von NÖN Redaktion

15-Jähriger nach versuchtem Handy-Raub in Haft. Polizei konnte zwei Jugendliche aus dem Bezirk, im Alter von 15 und 18 Jahren, nach einem versuchten Handyraub verhaften.

Es kam zu keiner Ausfolgung von Handy oder Bargeld. Nur kurze Zeit später konnten die beiden Jugendlichen von Polizisten der Polizeiinspektion Mattersburg ausgeforscht werden.  |  NOEN, Shutterstock/CursedSenses

Polizisten konnten zwei Jugendliche aus dem Bezirk, im Alter von 15 und 18 Jahren, nach einem versuchten Raub, der sich am 25. Mai in Mattersburg zugetragen hatte, festnehmen.

Die beiden Burschen werden auf freiem Fuß angezeigt. Die Täter sind nicht geständig.

Der Hergang trug sich laut Polizei folgendermaßen zu: Ein 17-jähriger Schüler war am Mittwoch, gegen 14.05 Uhr, allein im Stadtgebiet von Mattersburg unterwegs. Plötzlich wurde er von einem ihm unbekannten 15-Jährigen tätlich angegriffen.

Dessen 18-jähriger Freund stand daneben und mischte sich in die Auseinandersetzung nicht ein. Der Täter forderte den Schüler auf, ihm sein Handy und Bargeld zu geben. Da sich der Schüler weigerte, kam es zu einer Rangelei, wobei der Angegriffene leicht verletzt wurde. Aufgrund einer am Tatort vorbeikommenden 14-jährigen Schülerin ließ der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete.